Der Feind ist zäh, aber Gott ist stark – Kurzgeschichte von Leo Tolstoi

Hier eine russische Sage, die von Leo Tolstoi geschrieben wurde.

Der Feind ist zäh, aber Gott ist stark

Ein Schäfer namens Aleb hütete wertvolle Schafe. Die anderen Knechte lobten ihren Brotherrn. Aber Aleb war vom Teufel besessen und sagte den anderen Knechten, dass auch Satan gütig war, wenn man ihm gehorchte. Deshalb wettete er mit ihnen: Wenn er seinen Brotherrn wütend machen kann, bekommt er von jedem der anderen Knechte dessen Festgewand, wenn er es nicht schafft, muss er den anderen Knechten sein eigenes Festgewand überlassen.

Bald bekam der Brotherr Gäste und wollte ihnen seinen besten Schafbock zeigen. Das war eine Gelegenheit für Aleb, ihn wütend zu machen. Der Teufel beobachtete das. Aleb packte den besten Schafbock an den Hörnern, brach ihm dabei aber absichtlich ein Bein, damit der Brotherr wütend wird. Der Teufel war zufrieden, der Brotherr schwieg und Aleb wartete darauf, dass der Brotherr wütend wurde. Aber der Brotherr blieb ruhig und schenkte Aleb die Freiheit und sagte, dass Gott stärker ist als der Teufel, was den Teufel wütend machte. Aleb ging und nahm sein Festgewand mit. Der Teufel war wütend und fuhr zähneknirschend in die Erde.

Leo Tolstoi



Eroscape Pheromone

By Writer